Holger Klein ציבורי
[search 0]
עוד

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Wie abgefahren es wird, wenn einer das Schrauben nicht lassen kann Im badischen Murgtal lebt Willi Knörr und schraubt dort an Fahrzeugen, die es sonst nicht gibt. Das Infernalischste dürfte sein Dieselmotorrad sein, das Verwirrendste seine sich ständig erneuernde PKW-Sammlung. Ein Gespräch über Steuergeräte, US-Cars und Straßenzulassungen. Wer noch…
 
Was man tut, wenn man einen Van ausbaut, um darin zu leben Yve und Thomas Tacken nennen sich die "VanRebelz": die beiden haben einen sechs Meter langen Van ausgebaut. Nicht um damit in Urlaub zu fahren, sondern um darin zu Leben. Also haben sie ihre Wohnung aufgegeben, sich im August 2021 auf den Weg Richtung Süden gemacht und - wann sie zurück kom…
 
Was passiert, wenn einem nicht die Luft ausgeht und die Leidenschaft den Ton angibt „So schwierig kann es ja nicht sein", hatte sich Florian Ganslmeier vor vielen Jahren gedacht, als er sich den ersten Dudelsack bauen wollte. Dann war es aber doch gar nicht so einfach. Also hängte er seinen eigentlichen Beruf an den Nagel gehängt und ließ sich zum …
 
Was entsteht kann, wenn einen die Faszination für ein altes Handwerk nicht mehr loslässt Stefan Metzler hat eine Passion: Das Kugelmüllertum, ein uraltes Handwerk, das er in Österreich kennenlernte. Die Faszination ließ ihn nicht mehr los. Darum baute er eine eigene Kugelmühle. In einem Bachlauf im schwäbischen Neidlingen drehen sich seitdem von ih…
 
Was dabei herauskommt, wenn einer 14 Jahre dran bleibt Carl-Friedrich Schmidt hat seit den 1980er Jahren ein Hobby: Die Fliegerei. Im Lauf der Zeit wächst der Traum vom selbstgebauten Flugzeug in ihm heran und lässt ihn nicht mehr los. In den USA findet er ein Flugzeug, das man sich selbst nachbauen kann: ein RLU-1, mit Wankelmotor im Heck. 14 Jahr…
 
Was entstehen kann, wenn eine einen Traum hat. Kira Taige hat in Berlin-Friedrichshain eine offene Werkstatt gegründet, die Machstatt. Warum? Um einen gut ausgestatteten Raum für die Umsetzung von Projekten zu schaffen. Und einen Ort zum Austauschen und voneinander lernen. Es gibt eine Schreinerwerkstatt, ein Atelier, reichlich Werkzeug, und wer wi…
 
Von zweien, die ihre Leidenschaft gefunden haben. Kirstin Hennemann und Gabriele Braun betreiben die Maßschuhmacherei Hennemann und Braun in Berlin Prenzlauer-Berg. Im Podcast erzählen sie, wie sie zu dem Beruf kamen, welche einzelnen Arbeitsschritte es gibt und was sie an dem Handwerk so fasziniert. Ein Gespräch über Tragegefühl, Steckschaum und S…
 
Was passiert, wenn eine einfach nicht aufhören kann, anzupacken Irgendwann hat Andrea Hampel – zur Freude ihres vierjährigen Sohnes – damit angefangen, ihren Garten mit Eigenbauten vollzustellen: Dort gibt es jetzt zum Beispiel einen Spielturm mit Hängebrücke und eine Riesenschaukel. Auch im Haus hat sie die Späne fliegen lassen und unter anderem d…
 
Was passiert, wenn die Idee da ist und das Wissen immer größer wird Immer weiter verbessern: Was Michael Mardofel und Hannes Nissen-Meyer antreibt ist klar – ihre Leidenschaft. In ihrer Münchner Firma „The Bakery Snowboards“ fertigen die beiden nachhaltige Snowboards in Handarbeit, alles selbst beigebracht. Ein Gespräch über Backen, Bambus und Kaiz…
 
Was passiert, wenn man ein altes Handwerk für sich entdeckt Joachim Schmidt ist einer der letzten, wenn nicht der Letzte, hauptberufliche Holzlaternenbauer in Deutschland. CNC-Fräse oder ähnliches? Fehlanzeige. Bei ihm ist alles, was er in seiner Zwickauer Werkstatt baut, Handarbeit. Und selbst beigebracht. Ein Gespräch über gute Kerzen, Übung und …
 
Wie es ist, wenn man von einem Handwerk hin und weg ist Maxi Hänsch ist Galvaniseurmeisterin. In der Silberwerkstatt ihres Vaters hat sie die Liebe für das Handwerk entdeckt und es von der Pike auf gelernt. Heute gehört der Laden ihr und mit ihrem Team aus Silber- und Messerschmieden verhilft sie tagaus, tagein Antiquitäten zu neuem Glanz. Ein Gesp…
 
Wie es ist, wenn man zum Gruseln gut baut Abstürzende Fahrstühle, düstere U-Bahn-Schächte – Schockschwerenot: Was die Hamburger Boo-Crew baut, versetzt in Angst und Schrecken. Soll es auch, genau dazu ist es da. Mit 126 eherenamtlichen Live-Erschreckern sorgt sie zum Beispiel zu Halloween im Heide Park in Soltau für den ultimativen Gänsehaut-Faktor…
 
Wie es ist, wenn immer schon das nächste Projekt ruft „Wo andere Kinder sich ein Moped gewünscht haben“, erinnert sich Christian Staffler, „habe ich ein Schweißgerät bekommen.“ Bei ihm war irgendwie schon immer alles ein bisschen anders. Projektlastiger. Heute ist er 50, hat sich "Es gibt immer was zu tun" zu Herzen genommen und verbringt seinen Al…
 
Was passiert, wenn einem die Badeleiter fehlt Charlotte und Janne haben es geschafft: ihr selbstgebautes Hausboot ist bereit zum Ablegen. Ihre Jungfernfahrt führt sie von Potsdam bis an die Müritz und wieder zurück. Dreieinhalb Wochen dauerte ihre Tour. Jetzt suchen die beiden einen bezahlbaren Liegeplatz. Ein Gespräch über Regen, Ruhe und Badeleit…
 
Was passiert, wenn es anders kommt als gedacht Ein fünf Meter langer Anhänger, unzählige Telefonate mit der Zulassungsstelle, ansonsten viel Schweiß und Sägespäne: Statt Neuseeland zu entdecken, bauen sich Charlotte und Janne ein Hausboot, um damit über die Brandenburgischen Seen und Flüsse zu schippern. Ein Gespräch über PE-Fässer, Grauzonen und A…
 
Wie es ist, wenn man das Schweißen für sich entdeckt Anna Sänger hat schon als Kind ihre Möbel am liebsten selbst gebaut. Inzwischen hat sie das Ganze deutlich professionalisiert, vor allem aber hat sie den Werkstoff gewechselt: Statt Holz verarbeitet sie heute vorzugsweise Stahl, genauer Baustahl. Das Schweißen hat sie sich selbst beigebracht. Wei…
 
Was man alles erlebt, wenn man über 20 Jahre mit den eigenen Händen ein Haus baut Maik Tölle hat ein Haus mit 125 Quadratmetern. Soweit nichts besonderes. Allerdings hat er es vermutlich so eigenhändig gebaut, wie man ein Haus nur eigenhändig bauen kann. Alles fing damit an, dass er vor 20 Jahren mit der Schaufel Platz fürs Fundament gemacht hat - …
 
Was man zustande bringt, wenn man einfach nicht die Finger von den Kettensägen lassen kann Bertram Bilger schnitzt gerne. Und viel. Da kann es auch mal vorkommmen, dass ihm „das Benzin im Behälter kocht“. Er schnitzt nämlich nicht mit Messern, sondern mit Kettensägen, von denen er in den letzten Jahrzehnten einige in den unterschiedlichsten Ausführ…
 
Was man mit 87 tut, wenn einem das Machertum in den Genen liegt "So lange der Kopf noch mitmacht, kommen auch die Ideen", sagt Ludwig Mordhorst. Er ist 87 Jahre alt, weigert sich seit 1995, in den Ruhestand zu gehen und arbeitet, nach einem bewegten Leben, stattdessen lieber in einer Schreinerei in Hamburg. Ein Gespräch über Reisen, Russen und Zufr…
 
Was aus einem werden kann, wenn man sich gerne die Hände schmutzig macht "Wenn es was mit Metall ist, komm her und ich krieg es hin": Till Kiefer versteht es, zu schweißen und zu löten und sich dabei die Hände so richtig schmutzig zu machen. In seiner Werkstatt in Hamburg lässt der gelernte Gürtler und Metallbildner, außerdem Rahmen- und Gabelbauer…
 
Was dabei raus kommt, wenn man sich Upcycling auf die Fahnen geschrieben hat „In dem Augenblick, in dem Sachen im Mülleimer liegen, ist es schon zu spät", sagt Johannes Heeremann. Er lebt und arbeitet in Berlin und hat dort den Bau der Panther Ray verantwortet: ein nachhaltig gebautes Floß, das als kultureller Freiraum die Berliner Gewässer befährt…
 
Was so zustande kommt, wenn einem einfach nicht die Ideen ausgehen The Real Life Guys sind Youtuber, die sich dabei filmen, wie sie abgefahrene Dinge bauen – die am Ende sogar funktionieren. Eine Seilbahn, eine fliegende Badewanne, ein U-Boot, noch ein U-Boot … Außerdem haben sie ein Wochenende alleine in einem HORNBACH Markt verbracht und dort ein…
 
Was passiert, wenn man sich in den Kopf gesetzt hat, ein nachhaltiges Haus zu bauen In Schönow bei Berlin haben sich Marco Bulla und seine Familie ein Blockhaus gebaut. Bei der Gestaltung war ihnen wichtig, dass die Umwelteinwirkung so gering wie möglich wird. Deshalb hat das Haus nur 100qm Wohnfläche, obwohl es auf einem Grundstück steht, das lock…
 
Wie es sich anfühlt, wenn man Abenteuer baut Im oberpälzischen Furth im Wald betreiben Alex und Rolf Schüler die Drachenschmiede Flederwisch. Auf 3500 Quadratmetern finden Besucher hier einen unbeschreiblichen Erlebnisgarten, nicht nur zum Anschauen sondern auch zum Anfassen und Mitmachen. Alex und Rolf wollen, dass die Besucher Geschichte und dabe…
 
Wie es ist, wenn man seine Berufung gefunden hat "So ein Instrument“, sagt Antonia Meyer, „ist ein feines, empfindliches Wesen". Sie ist Geigenbauerin und kann sich nicht vorstellen, irgendetwas anderes zu machen. Ihren Laden hat sie in Augsburg, Holgi hat sie in ihrer Zweitwerkstatt in Landsberg am Lech besucht - und dabei festgestellt, dass er si…
 
Was man mit einer handeslüblichen Hausfassade anstellen kann, wenn man eine Vision hat Im brandenburgischen Nauendorf, kurz vor der Grenze zu Sachsen trifft Holgi Steffen Modrach. Er lebt in und arbeitet an einem Haus, das er über viele Jahre hinweg mit einer Struktur aus Betonkugeln umbaut hat. Auf diese Struktur wiederum hat er alles aufgebracht,…
 
Was man tut, wenn der Weg nicht gerade verläuft und man seinen Ruhepol in einem Werkstoff findet Rolando Vetri lebt und arbeitet im österreichischen Überackern. Er nennt sich "Glass-Cowboy", denn er fertigt Objekte aus mundgeblasenem Glas. Wie er seinen kurvigen Weg dahin gemacht hat und was ihn daran so fasziniert, erzählt er im Podcast. Ein Gespr…
 
Was man im Holz sehen kann, wenn einen die Faszination nicht mehr loslässt In Möhnsen, kurz vor Hamburg, lebt und arbeitet der Bildhauer Søren Engel. Er schnitzt Skulpturen und Figuren in Holz und hat eine Technik entwickelt, die er "Schichtschnitte" nennt, und die reliefartige Bilder hervorbringt. Ein Gespräch über den Wald, Kunst und Zufälle Noch…
 
Was man tut, um sich selbst zu erden und andere fürs Handwerk zu begeistern Paul Robben lebt in München und ist auf Youtube bekannt unter dem Namen Nerdytimber. In seinen Videos dokumentiert er, wie er aus Holz Videospiel- und Filmrequisiten nachbaut. Ist aber nicht nur Zeitvertreib für ihn. Als gelernter Zimmermann, Zimmerermeister und aktuell Leh…
 
Wenn drei Abiturienten sich ein Projekt in den Kopf gesetzt haben In Ettersdorf in der Nähe von Regensburg steht ein blaues Haus. Das Besondere: drei damalige Schüler haben es in Eigenleistung saniert, um hinterher darin zu wohnen. Mit zweien davon hat Holgi sich getroffen. Ihre Namen: Vincent Urban und Jonathan Wiest. Ein Gespräch über Design, Bet…
 
Wenn die Kreativität ein Ventil braucht Raphaelius ist Inhaber der „Grußerschen Werke für Sonderbare Maschinen“ in der Schweiz. Was er hier baut, ist in der Regel dampfbetrieben und man sieht selten auf Anhieb, wozu es dienen soll. Was der spektakulären Wirkung aber keinen Abbruch tut, sondern zusätzlich Dampf macht. Ein Gespräch über Druck, Inspir…
 
Was es mit einem macht, wenn man mit den Händen arbeitet Klara-Marie Schulke war über ein Jahrzehnt lang unterwegs, um den Umgang mit der Natur zu lernen. Mittlerweile lebt sie nordöstlich von Berlin, in der Märkischen Schweiz, und ist dort Wildnis- und Naturhandwerkstrainerin. Sie betritt die Natur ohne modernen Zivilisationswerkzeuge und stellt i…
 
Was man tut, wenn der Grundriss Raum für Fehlinterpretationen lässt. Marc Litz hat sich in Coburg ein 70 Jahre altes Haus gekauft. 268qm Wohnfläche gekauft, sechs Zimmer. Um es nach seinen Vorstellungen anzupassen, entschloss er sich, die Wand zwischen Küche und Esszimmer durchzubrechen. Was der Grundriss nicht verraten hatte: dass es sich dabei um…
 
Wenn man sich mit den Gegebenheiten nicht abfindet, sondern selbst anpackt Hannes Nockel ist Skater, Inhaber der Firma Anker Rampen in Kiel und eher zufällig dazu gekommen, professionell Skateparks zu bauen. Was er uns seine Jungs auf die Beine stellen, ist im „flow“. Ein Gespräch über Spritzbeton und Lifestyle Ihr wollt mehr von Hannes' Betonwelte…
 
Was man tut, wenn man für die Ästhetik der Vergangenheit brennt Holgi findet sich diesmal zwischen Zahnarztstuhl, OP-Tisch, Dental 906 und kupfernem Badeofen wieder. Keine skurrile Filmkulisse, sondern die Küche von Alexander Schlesier. Er baut seit einem knappen Jahrzehnt Kunstobjekte und Requisiten, die sich an die Ästhetik des 19. Jahrhunderts a…
 
Wie man ein Haus baut, wenn man blind ist In Ruhstorf an der Rott bei Passau lebt Wolfgang Hermann. Er ist blind und baut trotzdem, weitestgehend eigenhändig, seit 20 Jahren an einem Haus mit 930 Quadratmetern Wohnfläche. Sein fehlendes Augenlicht ersetzt er dabei durch selbstkonstruierte Hilfsmittel. Ein Gespräch über Sorgfalt, Zeit und Möglichkei…
 
Wie man baut, wenn es keine Vorschriften gibt Klaus Madsen lebt mit seiner Familie im Wagendorf Pankgräfin, einem der größten Wagenplätze Europas. Die sieben Bauwagen, die sie bewohnen, baut er frei nach ihren Bedarfen und Bedürfnissen immer weiter aus. Bauvorschriften gibt es in dem alternativen Wohnprojekt nicht. Sein altes Leben im Mittelreihenh…
 
Was beim Bauen herauskommt, wenn man nur Materialien verwendet, die man lokal vorfindet Er verwendet Dinge, die keiner mehr braucht. Gibt ihnen einen neuen Wert und neue Funktionen. Ein altes Getreidesilo hat er so zur dreigeschossigen Wohnung ausgebaut. Jan Körbes denkt quer und wohnt hoch. Er ist Teil von refunc, einer Art Kollektiv von experimen…
 
Wie man mit Teilen vom Schrottplatz zum König der Landstraße wird Sebastian Beutler baut pedalbetriebene Fahrzeuge aus Stahl. Die sind nicht unbedingt praktisch oder nützlich, sehen aber immer spektakulär aus. Und jedes ist ein Einzelstück.Seine Baumaterialien besorgt er überwiegend auf dem Schrottplatz, die entsprechende rostige Patina bekommen si…
 
Was man tut, wenn man schon immer durch Alaska reisen wollte, aber keinen Bock auf Hotels hat Paul und Hansen Hoeppner sind weit gereist. Zuerst sind sie mit dem Fahrrad von Berlin nach Schanghai gefahren, dann in - fast - 80 Tagen um die Welt (ohne Geld) und jetzt bauen sie ein geländegängiges, zwölf-rädriges, pedalgetriebenes Amphibienfahrzeug na…
 
Wie man sich ein Ferienhaus baut, wenn man kaum Geld und ein Sumpfgrundstück hat Jonas Becker und Timm Bergmann studieren Architektur und Stadtplanung und haben sich ein Holzhaus in Finnland gebaut. Die Herausforderung: 12.000,- Euro Budget und ein denkbar schwieriger Baugrund: Sumpf. Vier Sommer haben sie gebraucht, aber jetzt steht es. Ihr Haus a…
 
Loading …

מדריך עזר מהיר

זכויות יוצרים 2021 | מפת אתר | מדיניות פרטיות | תנאי השירות
Google login Twitter login Classic login